Montag, 23. April 2018

Konditionsaufbau

Erster Anlass

Seit kurzem haben wir ein neues Familienmitglied:
Abby ist ein Potenco, also eine echte Spanierin. Sie kommt aus dem Tierschutz und ist noch sehr scheu und verängstigt, aber in der Familie fühlt sie sich schon sehr wohl. Dadurch, dass sie drei Mal am Tag raus muss, bleibt auch mir nichts anderes über, als zumindest ein bis zwei Mal eine Runde zu drehen. Das ist schon wesentlich mehr als die letzten paar Monate. Das nutz ich dazu im Eilschritt auf den Hausberg zu gehen, das sind ca. 150hm, die ich in knapp 10 Minuten schaffe.

Auffällig beim Podenco sind die großen Ohren

Sie ist ein richtiges Nasentier und Jägerin

Auf dem Hausberg

Ein guter Aussichtsplatz


Zweiter Anlass

Im Frühjahr, wenn es nicht mehr so kalt ist, beginnt das Dosensuchspiel wieder mehr Spaß zu machen. Ich habe jetzt ein neues Doserl in der Nähe von Peggau versteckt und warte auf die Veröffentlichung. Anbei die Fotos.

Alles wird wieder grün

hinter Peggau geht es schnell bergauf

an einem lieblichen Bach entlang

Die Bäume blühen herrlich

Die Berge haben noch Schneehauben.

500 hm in einer Stunde.

Da ist auch schon der Schöckl.
Ortteil "Taschn"

Hier gibts viele Möglichkeiten

Das Murtal ganz klein

und natürlich die üblichen Verdächtigen

schöner Buchenwald

auch die Fichten kommen nicht zu kurz

Rund um Peggau immer interessant, die Höhlen

Leider ist die Höhle vergittert.

obwohl der Höhlenbär so nett war, ein Foto von mir zu machen

Zurück im Tal
Fazit: bisserl über 10 Kilometer bei 650 Auf- bzw. Abstiegshöhenmeter in ein bisserl mehr als drei Stunden.

Kommentare:

  1. Sehr schön.
    Und die automatische Mail-Info funktioniert auch.

    Schöne Grüße vom Listingschreiber aus Hamburg,
    K2.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist es ja gut. So ein listening kann schon ein bisschen länger sein, wenn sich die Kilometer mehreren.
      Schöne Grüße
      V. R.-H.

      Löschen